• Heizungsanlage
  • Heizungsanlage

Heizungsanlage

HLK-Anwendungen und Regelungen

Scroll

Heizkörper, in ihren verschiedenen Formen wie Radiatoren, Zierheizkörper und Handtuchwärmer, sind die häufigsten Wärmeaustauschgeräte in Wohngebäuden.

Mit den Heizkörpern wird ein hydronisches System nur für die Raumheizung geschaffen, wobei Klemmen begrenzter Größe für den vorherrschenden Wärmeaustausch durch natürliche Konvektion verwendet werden, dank eines deutlichen Temperaturunterschieds zwischen dem Wärmeträger und der Umgebungsluft.

Das im Beispiel gezeigte System ist für ein Wohngebäude vorgesehen und sieht eine Zonenverteilung der Wärmeträger über zwei Verteiler vor.

Ekinex-Geräte Andere Komponente
A) Digitale Zeit-/Astronomische Schaltuhr EK-TM1-TP 1) Thermogenerator
B) GPS-Modul EK-GPS-1 2) Zustimmungskontakt
C) Aktor-Regler für elektrothermische Antriebe EK-HE1-TP 3) Zonenventil mit Stellmotor EIN/AUS
D) Raumthermostat EK-E72-TP 4) Verteilersystem
E) Delégo-Server EK-DEL-SRV-... 5) Heizkörper
F) Delégo Touch-Paneel EK-DEL-xPAN... 6) Handtuchwärmer
  7) WLAN-Zugangspunkt
  8) Schalter
  9) Smartphone mit Delégo-App (Apple iOS oder Android)
Regelung mit Ekinex

Die Regelung der Raumtemperatur erfolgt über Raumthermostate EK-E72-TP (D), die in den Piloträumen der beiden Zonen platziert sind, in Kombination mit dem Aktor EK-HE1-TP (C), der die Stellmotoren der Zonenventile (3) EIN / AUS steuert.

Die digitale Zeit-/astronomische Schaltuhr EK-TM1-TP (B) gibt die Freigabe für den Anlagenbetrieb gemäß den vordefinierten Zeitabschnitten und wird vom GPS-Modul (optional) EK-GPS-1 (A) ständig mit Datum und Uhrzeit synchronisiert. 

Die optionale Überwachung über den Delégo Server (E) ermöglicht Ihnen die Überwachung und Steuerung des Hausautomationssystems über eine App für mobile Geräte (9) und/oder ein Delégo Touch-Paneel (F). 

Einbaulage der Raumtemperaturregler

Für eine optimale Regelung sollten die Ekinex-Raumtemperaturregler vorzugsweise an einer Innenwand in einer Höhe von 1,5 m und in einem Abstand von mindestens 0,3 m zu Türen installiert werden. Die Thermostate dürfen nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Heizkörpern oder Elektrogeräten oder an Stellen mit direkter Sonneneinstrahlung installiert werden.

Bei Bedarf kann zur Regelung ein gewichteter Mittelwert zwischen dem vom im Thermostat integrierten Sensor gemessenen Temperaturwert und dem über den Bus von einem anderen Gerät (z. B. von einem Ekinex-Taster oder Multisensor) empfangenen Wert verwendet werden.